Unser Tag

Unser Tag

Mir ist es sehr wichtig, immer auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen ~ manche "Kleinis" haben noch keinen festen Rhythmus und schlafen, wann sie wollen ;-) ~ darum haben wir einen Tagesablauf, der auf die Hummeln abgestimmt ist.

 

Die wilden Hummeln, die morgens schon bei mir sind, gehen mit mir auf eine Tour durch Wald und Wiese. Wir sind viel an der frischen Luft und geniessen die Natur. Dafür nehmen wir unseren “Wilde-Hummeln” - Bollerwagen oder die frisch erstandene Resser Attraktion: unseren 6 Sitzer Cadillac :-)

Um 7 Uhr werden die Kinder gebracht ~ dann nach unserem Ausflug  um 9 Uhr wieder.

 

 

 

 

 

 

Unsere neuen Sicherheitswesten sind DER Renner und die kleinen Hummeln werden klasse gesehen!

 

 

Wir statten dem Pagelland einen Besuch ab, um leckere Brötchen zu erstehen, die schon auf der Heimfahrt angeknabbert werden.

Zuhause angekommen singen wir ein kleines Liedchen, um alle willkommen zu heißen.

***°°***°°***°°***°°**

Während die “Oberhummel” Frühstück mit Kakao, Milch, Käse, Wurst, Obst und Marmelade zaubert, spielen die wilden Hummeln oder helfen mir.

Nach dem Frühstück entscheiden wir nach Lust, Laune und Wetter, was wir so machen.

Individuelle Förderung ist mir ein besonderes Anliegen ~ sei es im kinästhetischen, taktilen oder vestibulären Bereich.

 

Wir basteln gern zum Muttertag, Vatertag, Ostern und Weihnachten ~ alles ohne zusätzliche Kosten für Euch Eltern :-)

 

Re- und Upcycling liegt mir sehr am Herzen ~ ich möchte den Kindern Nachhaltigkeit beibringen und sie erleben lassen.

 

 

 

 

 

Taktile Kreativarbeit meiner 1-jährigen Hummeln

 

...und auch die Fensterdeko ist natürlich selbst gebastelt

 

Farbe und Wasser ~ wie schön für Kinder

 

Gern sind wir draußen ~ bei Wind und Wetter ~ in der Natur, auf dem Spielplatz oder im Garten. Dort können die Kinder sich im großen Sandkasten, auf der Hexenhaus-Kletterburg, der Kleinkindburg und mit vielen Kinderfahrzeugen austoben.

 

 

Wenn das Wetter richtig gut ist, picknicken wir im Freien. Ist das Wetter schlecht....dann auch :-) ....nur eben warm angezogen!

 

 

 

Die Hummeln dürfen sich gern schmutzig machen und nach Herzenslust matschen und pampen ~ das ist wichtig für viele Sinneserfahrungen.

 

 

Darum denkt daran, Eurem Kind genug Wechselsachen mitzugeben und nicht die allertollste, weißeste Kleidung anzuziehen :o)

 

~ Bewegungsparkour an einem stürmischen Tag ~

 

 

 

 

***°°***°°***°°***°°**

Bleiben wir im Hummel - Haus, toben, singen, tanzen, spielen, schauen Bücher an, malen, basteln wir und machen einfach viel Blödsinn ~ wichtig ist mir, den Kindern Spass an der Freude zu vermitteln :-)

 

 

 

~ Zuckersüße Tierchen ~

 

Ein wunderschöner Schmetterling meiner 2-jährigen Hummeln

 

 Fingerfarben :-)

 

Unser großes Spiel- und Wohnzimmer wird tagsüber nur zum spielen genutzt :o)

 

 

Für alle Hummeln von 0-3 Jahren ist alles erdenklich Tolle vorhanden

 

 

 

***°°***°°***°°***°°**

 

 

 

Außerdem haben die Kleinen ein separates Spielzimmer

 

 

~ mit gemütlicher Kuschelecke ~

 

 

Um 11 Uhr gehen die kleinen Hummeln ganz k.o. , satt und ausgetobt ins Bettchen und schlafen bis 13 Uhr. Von Holzbettchen sind wir nun auf Reisebettchen umgestiegen, weil die Hummeln so mehr Begrenzung erfahren und sich deutlich wohler fühlen.

 

Danach gibt es gemeinsam mit den großen Schulkindern leckeres Mittagessen, das ich täglich frisch zubereite und dabei auch auf die Wünsche der Hummeln eingehe. Braucht Euer Kind spezielles Essen, wie Gläschenkost, Säuglingsmilch, laktosefreie Milch oder andere Besonderheiten, bitte ich Euch, diese selbst mitzubringen.

 

Die Größeren machen Hausaufgaben, die ich kontrolliere und auch korrigieren lasse.

Von 11 Uhr bis 14 Uhr ist keine Abholzeit, um den strukturierten Tagesablauf der Hummeln nicht zu stören.

 

 

              

Nachmittags gibt es einen gesunden Snack, und wir erkunden nochmal die Welt.

 

 

In den Ferien fahren wir auch mal ins Spieleland, gehen Eis essen oder unternehmen andere schöne Dinge ~ an manchen Tagen sind wir mit dem Auto unterwegs. Schön wäre es, wenn Ihr dafür einen sicheren Autositz für Euren Zwerg bei mir deponieren würdet.

 

Um 18 Uhr ist Abendbrotzeit, und um 19 Uhr geht´s in die Heia :-)

Ich lege viel Wert auf Pünktlichkeit, weil ich denke, dass sich beide Seiten aufeinander verlassen können müssen, und Pünktlichkeit für gegenseitigen Respekt spricht.

Pünktlich abzuholen bedeutet, das Hummelhaus zur vereinbarten Zeit verlassen zu haben ~ ist z.B.  16 Uhr als Betreuungsende vereinbart, plant Ihr 15 Minuten ein, um Euer Kind um 15:45 Uhr in Empfang zu nehmen und anzuziehen, so dass Ihr um 16 Uhr das Hummelhaus verlasst. Jede Zeit nach dieser Uhrzeit wird in Rechnung gestellt.

Solltet Ihr einmal verhindert sein, Euren Schatz zur vereinbarten Zeit abzuholen, dann ruft mich an ~ gegen Berechnung betreue ich Euer Kind nach Absprache auch über die vereinbarte Betreuungszeit.

***°°***°°***°°***°°**

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!